*** Neues von Jasmin ***

24.11.2016 | Tussipark in der Comödie Dresden 

Bevor das Stück "Tussipark" auf Tournee geht, gibt es in der Spielzeit 2017 der Comödie Dresden noch mal 6 Aufführungen von 11. bis 16. April 2017 mit Jasmin in der Rolle der Braut Wanda.

Infos und Tickets gibt es unter www.comoedie-dresden.de.

08.09 / 17.09 / 16.10.2016 | Jasmin wieder im Schlosspark Theater in Berlin 

Sie wird dort ab März 2017 in der Kömödie "Fehler im System" (Oliver 2.0) von Folke Braband in der Rolle der Emma zu sehen sein. Weitere Darsteller sind: Tommaso Cacciapuoti, Jürgen Tarrach und Guido Hammesfahr.

Stückbeschreibung: Endlich hat Emma ihren Oliver vor die Tür gesetzt. Doch kurz danach steht er wieder da und sondert monotone Begrüßungsfloskeln ab: Oliver Vierpunktnull. Hallo. Guten Tag. Bald ist klar, dass Oliver 4.0 eine künstliche Intelligenz ist, ein menschenähnlicher Computer, der über die Agentur Partnercook.com als Haushaltsroboter für Emma ermittelt wurde. Im Laufe des Geschehens entwickelt die virtuelle Haushaltshilfe ungeahnte Fähigkeiten, nimmt zusehends menschliche Züge an und erweist sich immer mehr als perfekter Ersatz für den echten Oliver. Es funkt zwischen Emma und dem künstlichen Oliver. Doch was passiert, wenn ein Roboter plötzlich die Liebe entdeckt? Hat er Kontrolle sowohl über das, was er tut, als auch über seine Gefühle? Und welche Auswirkungen hat wohl ein noch so kleiner Fehler im System?

Insgesamt gibt es 25 Aufführungen: Voraufführungen am 02. und 03. März / Die Premiere ist am 04. März - 22 weitere Aufführungen bis zum 04. Juni 2017.
Infos unter www.schlosspark-theater.de. Tickets gibt es unter: www.eventim.de.

10.09.2016 | Stück "Am kürzeren Ende der Sonnenallee"

Im Rahmen der heute stattfindenden Hamburger Theaternacht wird das Ensemble bereits einige Ausschnitte aus dem Stück "Am kürzeren Ende der Sonnenalle" präsentieren. Morgen findet dann die offizielle Premiere statt.

Links: Hamburger Theaternacht: www.theaternacht-hamburg.org / Am kürzeren Ende der Sonnenallee: www.altonaer-theater.de. (Pressebilder "Am kürzeren Ende der Sonnenalle": © G2 Baraniak)

 


zurück / Newsarchiv