*** Neues von Jasmin ***

19.04.2018 | Festspiele Heppenheim - Stück "Wie im Himmel" 

Jasmin wird bei den diesjährigen Festspielen in Heppenheim im Stück "Wie im Himmel" in der der Rolle der Gabriella zu sehen sein. Ein Drama mit viel Musik nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollack.

Stückbeschreibung: Der gefeierte, aber ausgelaugte Dirigent Daniel Daréus muss auf dem Höhepunkt seiner Karriere ausspannen und entscheidet sich, in sein altes Heimatdorf im ländlichen Schweden zurückzukehren. Beeindruckt von dessen Prominenz, wirbt ihn der hiesige Pastor an, die Leitung des Kirchenchors zu übernehmen. Zunächst sträubt er sich, dann wird seine Leidenschaft für die Musik und seine Lebenslust neu entfacht – vor allem dadurch, dass die Menschen in seinem Chor neues Selbstvertrauen gewinnen. Und schließlich findet Daniel auch die große Liebe, an die er nicht mehr zu glauben wagte.

Die Premiere ist am 18. Juli - Die letzte Aufführung am 05. August. Insgesamt gibt es 15 Vorstellungen.
Weitere Infos und Tickets gibt es unter: www.festspiele-heppenheim.com. (Bilder: Pressekonferenz in Heppenheim am 18. April / Bild: 01 © GGEW AG/Susanne Schäfer / Bild: 02 © Stephan Brömme Festspiele Heppenheim GmbH)

 


09.04/12.04.2018 | Gastrolle in der Comedy-Serie "Jerks"  

Nach dem großen Erfolg der 1. Staffel der Comedy-Serie "Jerks", geht es mit zehn neuen Folgen in die Verlängerung. Die zweite Staffel läuft seit dem 29. März auf dem Online-Anbieter Maxdome, ab Dienstag den 08. Mai sind die Folgen dann im Free-TV auf ProSieben ab 22:15 Uhr in Doppelfolgen zu sehen. Im Mittelpunkt der Comedy-Serie stehen Christian Ulmen und Fahri Yardim, die in der Serie eine fiktionalisierte Karikatur ihrer selbst spielen. Auch prominente Gäste sind wieder mit dabei. In Staffel zwei sind unter anderem Andreas Bourani, Jasmin Wagner, Joko Winterscheidt oder Palina Rojinski zu sehen.

Jasmin wird in der Rolle als Blümchen in der Folge 10 "Der keine Yardim" zu sehen sein.
Links: www.nordbayern.de, www.prosieben.de.

07.04.2018 | Neues Stück "Rapunzel" im Ernst Deutsch Theater in Hamburg 

Das Märchen "Rapunzel" nach den Brüdern Grimm wird ab dem 16. November im Ernst Deutsch Theater in Hamburg zu sehen sein. Jasmin wird die Rolle der Zauberin Frau Gothel übernehmen.

Stückbeschreibung: Es lebten einmal ein Mann und eine Frau in einem kleinen Kämmerlein neben einem großen Garten, der vollgefüllt war mit leckerem Rapunzelsalat und köstlichsten Rapunzelrübchen. Als die beiden nun ein Kindlein erwarteten, verspürte die Frau immer wieder einen quälenden Heißhunger auf die verführerischen Rapunzeln aus dem Nachbargarten. Und weil die beiden sehr arm waren, schlich der Mann abends in den Garten und holte ein paar Rapunzeln für seine Frau. Der Garten gehörte aber einer Zauberin, und als diese den Diebstahl bemerkte, forderte sie das Kindlein als Entschädigung.

Und so geschah es! Als das Kindlein geboren wurde, kam es zu der Zauberin und wurde Rapunzel genannt. Rapunzel lebte bei der Zauberin in einem hohen Turm, sie wuchs heran und ihre Sehnsucht, den Turm zu verlassen und die weite Welt zu sehen, wurde von Jahr zu Jahr größer. Gemeinsam mit ihren drei unzertrennlichen Freunden, der ängstlichen Grille, der weisen Eule und der kleinen frechen Maus Fleder, schmiedet sie einen Plan. Sie alle helfen Rapunzel, so gut sie können…

Für große und kleine Menschen ab vier Jahren.

Die Premiere ist am 16. November - Die letzte Aufführung am 23. Dezember. Der Kartenvorverkauf beginnt am 01. August.
Links: www.ernst-deutsch-theater.de, www.pressreader.com, www.abendblatt.de.

zurück / Newsarchiv